G-MGJ9DLP4W5
 

Zielpublikum

Die OK:GO Initiative richtet sich an Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:

Menschen mit Behinderungen, SeniorInnen, Familien mit Kleinkindern und viele andere

Insbesondere für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ist reisen mit viel Vorbereitung verbunden. Oftmals fehlen die nötigen Informationen für die Planung. Die Anwesenheit des OK:GO Emblems auf einer Webseite bedeutet, dass Zugänglichkeitsinformationen für dieses Angebot verfügbar sind. Klickt man auf das OK:GO Emblem, öffnet sich im Browser ein neues Fenster mit allen Zugänglichkeitsinformationen der touristischen Anlage.

Der Mehrwert von OK:GO:

  • Die Informationen sind objektiv und ohne subjektive Bewertung. So kann jede und jeder Reisende entscheiden, ob ein Angebot für sie oder für ihn zugänglich ist.

  • Die Zugänglichkeitskriterien wurden in Zusammenarbeit mit Behindertenorganisationen wie Pro Infirmis entwickelt.

  • OK:GO hat zum Ziel, in den kommenden Jahren im Tourismussektor zur Branchennorm zu werden: jeder touristische Dienstleister darf und soll mitmachen!

  • Wenn Sie einen Ausflug planen, suchen Sie nach dem OK:GO Emblem, um sich Informationen zur Zugänglichkeit von touristischen Angeboten auf einen Klick anzeigen zu lassen!
     

Hier einige Beispiele von touristischen Dienstleistern, die die OK:GO Initiative umgesetzt haben. Suchen Sie das OK:GO Emblem und klicken Sie darauf!

Tourismusbüros

Toggenburg Tourismus

St. Gallen-Bodensee Tourismus

Zürich Tourismus

Luzern Tourismus

Heidiland Tourismus AG

Vaud Promotion

 

Bergbahnen

Niesenbahn AG

Ausflugsziele

Naturzentrum Thurauen

Lindt Home of Chocolate

The Chedi Andermatt

Hotel Kurhaus Grimmialp

Holiday Inn Express Luzern - Kriens

Valsana Hotel & Appartements Arosa

Campofelice Camping Village

Hotel Marta Zürich

See