Public cibles 

L'initiative OK:GO s'adresse aux personnes à mobilité réduite: Aux personnes en situation de handicap, seniors, familles avec enfants en bas âge et beaucoup d'autres.

Die Möglichkeiten zur Erfassung

Voyager demande de la planification, en particulier pour les personnes à mobilité réduite. Souvent, les informations nécessaires à une bonne planification font défaut. La présence de l’emblème OK:GO sur un site Internet signifie que des informations d’accessibilité sont disponibles pour cette offre. Lorsque l’on clique sur l’emblème OK:GO, une nouvelle page s’ouvre dans le moteur de recherche, qui contient les informations d’accessibilité du lieu touristique.

1. Selbstdeklaration (OK:GO)

Der touristische Leistungsträger erfasst die Informationen zur Zugänglichkeit seines Angebots per Selbstdeklaration mit Hilfe unserer technischen Grundlage ginto. Die Erfassung ist einfach und erfordert nur wenige Stunden Aufwand. Diese Leistung kostet den Betrieb nichts¹ .

  • Leistungsträger nehmen die Erfassung selbst vor

  • Das Erfassungstool ist selbsterklärend und einfach

  • Das OK:GO Emblem ist objektiv und wertfrei

  • Vollständig erfasste Einträge werden mit einer Schnittstelle zu discover.swiss ausgespielt

¹ Während der von Innotour finanzierten Projektdauer

2. Per Audit (Pro Infirmis)

Die Informationen zur Zugänglichkeit des Angebots werden durch eines externen Auditor von Pro Infirmis erfasst. Als Ergebnis erhält der Betrieb eine Klassifizierung in «barrierefrei, bedingt barrierefrei, nicht barrierefrei». Diese Leistung kostet den Betrieb einmalig 400.- CHF für sechs Jahre. Für mehr Informationen wenden Sie sich an: zugaenglichkeit@proinfirmis.ch

  • Zertifizierung durch einen externen Auditor

  • Klassifizierung durch Piktogramme

  • Ausspielung über eine Schnittstelle auf Website möglich

  • Schnittstelle zu OK:GO bzw. ginto

Veröffentlichung der Zugänglichkeitsinformationen

Sind die Informationen zur Zugänglichkeitsinformationen erfasst, müssen diese in beiden Fällen auf der eigenen Website veröffentlicht werden, so dass alle Userinnen und User Zugriff darauf haben. Falls Sie Selbstdeklaration mit ginto gewählt haben, können Sie den Link zu den Zugänglichkeitsinformationen hinter dem OK:GO Emblem hinterlegen

Betriebe, welche sich mit einem externen Auditor erfasst haben, erhalten zusätzlich Piktogramme, welche ebenfalls veröffentlicht werden können. 

FAQ bezüglich Pro Infirmis und OK:GO

  • Wir arbeiten als Destination mit Pro Infirmis zusammen und haben schon zahlreiche POIs (Points of Interest) durch Pro Infirmis erfassen lassen. Können wir trotzdem mit OK:GO zusammenarbeiten?

Natürlich. Das eine schliesst das andere nicht aus. Ganz im Gegenteil: Pro Infirmis ist ein Vorstandsmitglied des FVBS und die Zusammenarbeit ist eng. Die Selbsterfassung kann bei einer schon bestehenden Zusammenarbeit mit Pro Infirmis als 'Lückenfüller' angesehen werden. Leistungsträger, welche nicht von Pro Infirmis erfasst wurden, können sich mit OK:GO ganz einfach selbst erfassen und die Zugänglichkeiten veröffentlichen. 

okgo-image-zusammenarbeit-pi_ok.png